Umwelt

Auf Wunsch kann Ihr Produkt nach den Vorgaben folgender Umweltzertifizierungen hergestellt werden:

 Mehr dazu erfahren Sie unter dem Menüpunkt Zertifizierungen!

Produktion direkt von der Rolle

Der Einsatz von Rollenquerschneidern auf allen Bogenoffset-Maschinen ist einzigartig in Europa und bringt neben einigen produktionstechnischen Vorteilen auch viele umweltschonende Aspekte mit sich. Wir können den Papierabschnitt millimetergenau für jeden Auftrag optimieren und dadurch unnötigen Papierverschnitt von etwa 150 Tonnen im Jahr sparen. Die Rollen sparen Lagerplatz und sind mit Papier statt Plastik umwickelt. Alleine dadurch sparen wir jährlich 8,2 Tonnen Plastikmüll ein. Außerdem fallen mit der Produktion direkt von der Rolle auch ca. 11.500 Einweg Holzpaletten weg.

E-Autos

Um unseren CO2 Fußabdruck weiter zu verkleinern, haben wir uns dazu entschlossen auf Elektroautos umzusteigen und den dafür benötigten Strom möglichst selbst zu erzeugen. Dazu wurden im Herbst vorerst 8 Elektroautos als Dienstfahrzeuge angeschafft. Im Frühjahr 2021 wurden 6 herkömmliche sowie 2 Schnellladestationen errichtet. Kunden, Lieferanten und unsere Mitarbeiter können ihre E-Autos am Firmengelände kostenlos laden.

Energieversorgung

Seit 2015 kann das Land Niederösterreich seinen Stromverbrauch zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen decken. Wir freuen uns auch einen Beitrag zu leisten, da ein Teil unseres Stromverbrauchs bereits heute mit einer hauseigenen 200 kW Photovoltaikanlage selbst erzeugt wird. Durch diverse Maßnahmen, wie z.B. unser Donaubegleitwasser-Kühlsystem konnten wir zudem unseren Stromverbrauch bereits beachtlich reduzieren. Der Strom, der von uns vom Netzbetreiber bezogen wird, besteht ebenfalls zu 100% aus erneuerbaren Energieträgern und ist somit garantiert CO2  emissionsfrei.

Donaubegleitwasserkühlung

Üblicherweise wird die Abwärme von Druckmaschinen mithilfe von Freikühlanlagen (Glykol-Rückkühler) und hohen Energieaufwand abgeführt. Durch ein innovatives Projekt konnten wir unseren kompletten Kühlbedarf des Maschinenparks über Donau-Begleitwasser realisieren und so rund 400.000 kW Strom pro Jahr einsparen. Des Weiteren wird das Donau-Begleitwasser auch für die Kühlung der Halle und der Büroflächen verwendet.